Eyecatcher_AWK_final

„Internet of Production für agile Unternehmen“

lautet das Leitthema des Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquiums (AWK) 2017, das vom 18.-19. Mai bereits zum 29. Mal stattfindet.

Besuchen Sie uns in Aachen und erfahren Sie, wie wir gemeinsam mit weiteren Experten aus Wissenschaft und Industrie das „Internet of Production“ als Kernstück der Industrie 4.0 erarbeiten.

Das Internet of Production beschreibt eine echtzeitfähige, sichere Informationsverfügbarkeit zu jeder Zeit an jedem Ort. Generierte Informationen werden zum multilateralen und volumenstarken digitalen Schatten der Produktion formiert. Durch präzise und kontinuierliche Datenanalyse folgen Mustererkennungen. Mustererkennung ermöglicht eine Prognosefähigkeit zur Entscheidungsunterstützung als zweiten Schritt auf dem Weg zu einer beherrschten Produktion. Durch systematisches Lernen aus den Daten entsteht der erhebliche Zusatznutzen durch das Internet of Production. Agile, hochiterative Produktentwicklung wird genauso möglich, wie die schnelle, fehlerfreie Umsetzung des „change requests“ in der Serienproduktion.

Der Wettbewerbsvorteil durch aggregierte Informationen in Echtzeit ermöglicht neue Dimensionen von Adaption und Agilität in der Umsetzung. Das AWK 2017 bietet Ihnen in zwei parallelen Vortragsreihen mit Fach- und Keynotevorträgen sowie in zusätzlich fünf Plenarvorträgen aus Wissenschaft und Praxis verschiedene Ansätze und Strategien zum Internet of Production. Profitieren Sie von unseren Fachvorträgen, die traditionell für das AWK nach einem einzigartigen Konzept in intensiver Zusammenarbeit zwischen Experten aus der Industrie gemeinsam mit Wissenschaftlern des Werkzeugmaschinenlabors WZL und des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie IPT erarbeitet wurden.

Das Kolloquium ist ein Treffpunkt für mehr als 1000 Experten aus dem In- und Ausland, die sich beim Kongress sowie auf der begleitenden Industrieausstellung und während der Besichtigungen der Institute zur Umsetzung konkreter Lösungen austauschen. Im Rahmen des Kongresses erhalten Sie im Jahr 2017 erstmalig auch die Gelegenheit den RWTH Aachen Campus zu besuchen.

Das 29. AWK zeigt Ihnen bisher unerschlossene Potenziale für einen erfolgreichen Weg in die Zukunft auf: Seien Sie dabei!




Schnell-Links

Anmeldeformular für Aussteller (PDF)

Anmeldung

 
Die Konferenzsprache ist deutsch. Während aller Vorträge bieten wir eine Simultanübersetzung in englischer Sprache an.